Vorstand für drei Jahre bestätigt

Jahreshauptversammlung des Unterinntaler Musikbundes in Langkamfen

Im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Unterinntaler Musikbundes mit seinen 1223 Musikanten bezeichnete Bgm. Andreas Ehrenstrasser "seine" Gemeinde Langkampfen als "Host City", also als Gastgeberstadt. Vor Kurzem fand dort die Jahreshauptversammlung statt, im Frühjahr dann der Ehrenabend für Jungmusiker und schließlich springt die BMK Unterlangkampfen auch für die Abhaltung des Bezirksmusikfestes ein.
| zu den Bildern |

 

"Mia schon wieda" lautet es auf der Einladung zum Bezirksmusikfest. Tatsächlich hatte es einige Überzeugungsarbeitet gekostet, die BMK Unterlangkampfen dafür zu motivieren, hieß es. Festgelegt wurde, dass im Jahr 2019 die BMK Söll zum 165-Jahr-Jubiläum das Bezirksmusikfest austragen wird.

Bezirkskapellmeister Oswald Mayr schnitt das Thema Beschallung in Festzelten an und meinte, dass man auf das Niveau achten sollte. Ebenso findet ein Seminar zum Thema "Menschenführung und Psychologie" statt, welches dazu beitragen soll, dass Kapellmeister nicht so rasch das Handtuch werfen.

Obmann Sebastian Neureiter gab zu bedenken, dass die Konzerte oftmals zu lange dauern, weil zu viele Grußworte der Ehrengäste angesetzt werden. "Diese Grußworte wiederholen sich immer wieder. Ich denke, es ist nicht notwendig, dass Bezirksfunktionäre dazu was sagen, und ob ein Grußwort des Bgm. notwendig ist, muss man klären", so der Obmann.

Der bestehende Vorstand mit Obmann Sebastian Neureiter, Stv. Raimund Winkler, Kapellmeister Oswald Mayr, Stv. Josef Wieser und Thomas Scheiflinger, Jugendreferentin Gloria Marrone, Kassier Thomas Kitzbichler, Schriftführer Sebastian Kirchmair, Stabführer Hubert Schneider und Medienreferentin Andrea Scheiflinger wurde einstimmig wiedergewählt. Neu dazu kam Günther Abart als Administrator.

Vom Landesverband wurden schließlich noch Mitglieder mit dem Verdienstzeichen in Gold geehrt: Josef Wieser, Erl, Thomas Kitzbichler, Walchsee, Sebastian Kirchmair, Hinterthiersee, und Raimund Winkler, Unterlangkampfen. Brigitte Eberharter